Im Jahr 1859 trugen Schulklassen mit ihren Sammelaktionen wesentlich dazu bei, dass die SGG das das Rütli kaufen konnte und so eine Überbauung verhinderte. In der Urkunde vom 2. Juli 1860, welche die Schenkung des Rütli durch die SGG an die Eidgenossenschaft bezeugt, ist die Unterstützung durch die Jugend beim Erwerb des Rütli ausdrücklich erwähnt.

Der Besuch des Rütli gehörte bis in die 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts zu den Klassikern unter den Schulreise-Destinationen. Im Jahr 2018 wurden speziell zwei Erlebniswelten auf dem Rütli geschaffen, die den Ort für ein junges Publikum wieder attraktiver machen.

Für Schulklassen und Jugendgruppen steht auch ein Grillplatz mit mehreren Feuerstellen inklusive Brennholz zur Verfügung.

Schulreise des Jahres

Die SGG verleiht jährlich einen Preis für die „Schulreise des Jahres“. Schülerinnen und Schüler, die das Rütli besuchen, können uns ihre Fotos, Texte oder Filme vom Rütli-Besuch zusenden.

Mitmachen

SQSWISS – die App über Schweizer Geschichte und Kultur

Am 30. August 2018 bekam die Schweiz ihr eigenes „Pokémon-Go“ – mit Tiefgang. SQWISS heisst die Outdoor-App. Mit ihr kann man auf spielerische Art die Kulturschätze der Schweiz erkunden, Videos und Hörspiele abrufen und so eine Menge Wissen sammeln. Die Murmeltiere helfen dabei. Das nationale Projekt hat in der Innerschweiz begonnen. Auf dem Rütli sind ein halbes Dutzend Rätsellöcher entstanden, an denen viel über die Geschichte und Gegenwart der „Wiege der Eidgenossenschaft zu erfahren ist. Die SGG finanzierte mehrere Videoproduktionen. Geplant sind landesweit insgesamt 5‘000 Rätsellöcher.