Workshops führten zu innovativen Ideen

Die SGG führte in den letzten zwei Jahren zehn Workshops durch zu Themen des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

In den letzten zwei Jahren hat die SGG mit Fachpersonen aus allen Landesteilen und aus allen gesellschaftlichen zehn Workshops durchgeführt, um die grössten künftigen Herausforderungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu eruieren und innovative Lösungsansätze zu sondieren. In den Workshops wurden folgende Teilbereiche des gesellschaftlichen Kitts diskutiert: Generationenbeziehungen, Narrative, Werte und Identitäten, Diversität, Pluralismus und Inklusion, Partizipation und Demokratie, Gendergerechtigkeit, Verteilungsgerechtigkeit, Arbeit in der digitalisierten Welt, Sprachenvielfalt sowie das Verhältnis zwischen Stadt, Land und Agglomeration. In diesen Workshops wurden wertvolle formale und inhaltliche Erkenntnisse und Projektideen gewonnen, die in den kommenden Jahren in Studien, Debatten, Pilotprojekte und politische Vorstösse einfliessen werden. Einige Ideen seien an dieser Stelle erwähnt:

  • Befragungen zu Themen des gesellschaftlichen Zusammenhalts
  • Förderung von Sektor-verbindenden Formaten des Dialogs
  • Umfassende Partnerschaften zwischen Gemeinden verschiedener Sprachregionen
  • Förderung von Bürger*innenräten per Losverfahren
  • Förderung von partizipativen Projekten an Schulen
  • Schaffung von Abstimmungs-Simulatoren
  • Förderung von kohäsiven Narrativen
  • Debatte über bezahlte und unbezahlte Arbeit als Ausdruck gesellschaftlicher Werte
  • Förderung digitaler Hilfsmittel für den gesellschaftlichen Zusammenhalt