11. Februar 2022

Job Caddie: Manche Märchen dauern etwas länger

Leistung ist Arbeit pro Zeit, sagt die Physik. In der Begleitung von jungen Erwachsenen gilt dieser Satz nur bedingt. Manchmal wird die Leistung bei der Begleitung grösser, je mehr Zeit dafür aufgewendet wird. Die Hilfe für Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben ist gefragt und oft auch erfolgreich. Auch wenn es manchmal etwas länger dauert.

Ein junger Erwachsener, 21 Jahre alt, meldete sich vor zwei Jahren bei Job Caddie. Sein Lehrvertrag war im zweiten Lehrjahr aufgelöst worden. Es hatte zwischenmenschliche Probleme im Lehrbetrieb gegeben, er fühlte sich schlecht behandelt und bat um Unterstützung im Bewerbungsprozess. Im ersten Jahr des Mentorats glänzte der Mentee durch Nichteinhalten von Terminen. Schliesslich wurde die Unterstützung ohne Erfolg ad acta gelegt.

Bis hierhin ist es eine Geschichte, wie sie Job Caddie jährlich mehrere Male erlebt. Aber nur bis hierhin.

Irgendwann kommt der junge Mann spontan vorbei. Er will eine neue Lehre in einem neuen Beruf starten und möchte wiederum beim Bewerben unterstützt werden. Er hat bereits von den allermeisten Betrieben, die noch eine Lehrstelle in seinem Wunschberuf anbieten, Absagen kassiert. Damit noch eine Lehrstelle für dieses Jahr gefunden wird, eilt es nun sehr. Der angefragte Mentor hat zwar Interesse, geht aber für ein paar Wochen in die Sommerferien. Darum unterstützt der Programmleiter von Job Caddie den jungen Mann in der Zwischenzeit selbst, überarbeitet Lebenslauf und Motivationsschreiben, trägt dem Mentee auf, seine Freunde nach seinen besten Eigenschaften zu fragen und sich zu überlegen, ob es noch andere Berufe gibt, in denen seine Kompetenzen und Eigenschaften gefragt sind.

Ein Weihnachtsmärchen 

Trotz dieser Starthilfe und der anschliessenden tatkräftigen Hilfe des Mentors findet der junge Mann auch im zweiten Beruf keine Lehrstelle, nicht mal zum Schnuppern wird er eingeladen. Seine Motivation sinkt. Er hält sich mit kleinen Jobs über Wasser und gibt die Lehrstellensuche fast auf. Ungewöhnlicherweise hält er weiterhin Kontakt mit seinem Mentor. Dieser ist nach ein paar Monaten am Ende seines Lateins und begrüsst die Idee, einen neuen Mentor zu suchen.

Es ist schon fast wieder Sommer, als der neue Mentor anfängt, mit dem jungen Mann zu arbeiten. Jetzt kommt Bewegung in die Lehrstellensuche: Der neue Mentor sucht ihm in seinem Umfeld ein Praktikum im Wunschberuf, und tatsächlich klappt es. Der junge Mann arbeitet gut mit und überzeugt offenbar. Schliesslich sagt ihm der Betrieb eine Lehre für Sommer 2022 mit vorgängigem Praktikum zu. Kurz vor Weihnachten kommt es zum Finale: Der junge Mann unterzeichnet vor Ort in Begleitung seines Mentors den Lehrvertrag. Dieser bleibt weiter Mentor, Stichwort “Erfolg sichern”.

Nicht oft dauert eine Unterstützung durch Job Caddie zwei Jahre und braucht zwei Mentoren, aber hier hat es sich gelohnt, dass sowohl der Mentee als auch Job Caddie drangeblieben sind.

 

Job Caddie ist ein Programm der SGG mit Standorten in Zürich, Zug und Bern. Es bietet kostenloses Mentoring für Jugendliche und junge Erwachsene mit Schwierigkeiten in der Lehre und beim Berufseinstieg. Im Februar 2022 wurde ein vierter Standort Schwyz/Oberer Zürichsee eröffnet. Weitere Infos unter jobcaddie.ch.