GV der SGG fand erstmals schriftlich statt

Die Gesellschaftsversammlung vom 3. Dezember 2020 wurde wegen Covid-19 erstmals in der 210-jährigen Geschichte der SGG schriftlich durchgeführt.

Die schriftlich durchgeführte Gesellschaftsversammlung der SGG ergab folgende Resultate

Anzahl stimmberechtigte Mitglieder: 715

Abgegebene gültige Stimmen: 285

Anzahl Stimmen für das absolute Mehr: 143

Anzahl Stimmen für eine 2/3-Mehrheit: 190

Das Protokoll der 188. Gesellschaftsversammlung vom 13. Juni 2019 wurde zur Kenntnis genommen.

Der Geschäftsbericht 2019 wurde zur Kenntnis genommen.

Die Jahresrechnung 2019 wurde genehmigt mit 278 JA / 1 NEIN/ 6 ENTHALTUNGEN.

Den Mitgliedern des Vorstandes, den übrigen Mitgliedern der Zentralkommission und der Geschäftsleitung wurden in globo Décharge (Entlastung) erteilt mit 259 JA / 0 NEIN/ 26 ENTHALTUNGEN.

Die vorgeschlagene Statutenrevision wurde angenommen mit 272 JA / 3 NEIN/ 10 ENTHALTUNGEN.

Nicola Forster wurde zum neuen Präsidenten der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft für eine Amtsdauer von vier (4 ) Jahren gewählt mit 268 JA / 4 NEIN/ 13 ENTHALTUNGEN.

Alain Huber, Direktor von Pro Senectute Schweiz, wurde zum ständigen Gast in die Zentralkommission gewählt mit 266 JA / 3 NEIN/ 16 ENTHALTUNGEN.

PricewaterhouseCoopers AG in Zürich wurde für eine weiteres Geschäftsjahr für die Revision der Jahresrechnung gewählt mit 277 JA / 1 NEIN/ 7 ENTHALTUNGEN.